Unser Beitrag zum Weltfrauentag: „Die Frau des Nobelpreisträgers“

Kornelia Goth - Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen - AsF

12. Januar 2020

Unser heimeliges Kino am Nordring zeigt die Oscar-reife Leistung von Glenn Close am 08.03.2020 um 19.00 Uhr. Sie werden – wie gewohnt - mit einem Glas Sekt empfangen. Ihre Kinokarte kostet auch heuer statt 8,50 € nur 6,00 €.

Aus Rückblenden erfahren wir, dass Joan als Jugendliche selbst eine viel versprechende Autorin war, ihre eigene Karriere aber nicht weiter verfolgt hat. Statt dessen unterstützte Joan die literarische Karriere ihres Mannes. Dass hinter jedem großen Mann eine starke Frau steht, ist ein Klischee, das auch in Oscar-Dankesreden bedient wird. Der Film dringt tiefer ein in die Frage, was das für eine Ehebeziehung bedeutet. Das Gesicht von Glenn Close, das durch eine Kurzhaarfrisur von allen Ablenkungen befreit wurde, ist das eigentliche Zentrum dieses Filmes. In ihm wird das Geschehen nicht nur gespiegelt, sondern auch die ganze tragische Komplexität eines langjährigen, ehelichen Abhängigkeitsverhältnisses sichtbar. Blicken Sie mit uns zusammen in 100 Kinominuten in die Tiefen der Seele einer „Königsmacherin“, wie sich die Ehefrau im Gespräch mit dem schwedischen Monarchen auf die Frage nach ihrem Beruf nennt.

Am Samstag, den 07.März 2020 werden wir einen Diskussionsstand /Infostand vor dem Ludwigsbrunnen aufbauen. Wir möchten mit möglichst vielen Weißenburgerinnen und Frauen aus den umliegenden Dörfern ins Gespräch kommen. Themen werden neben dem “Weltfrauentag” mit all seinen Facetten und sicher auch die Stadtratswahl sein.

Teilen